Via Urschweiz

Idee

Die VIA URSCHWEIZ ist ein mehrtägiger Kulturwanderweg entlang historisch wertvoller Landschaften und Verkehrswege zwischen Uri und Nidwalden.

Er erschliesst die beiden Urschweizer Kantone zwischen Urner- und Vierwaldstättersee rund um die Landschaftsschutzgebiete des Oberbauenstocks.


Beschrieb

Von Flüelen führt der Weg am Urnersee  auf dem Weg der Schweiz zur Isleten bergan ins Isenthal. hinauf nach Gitschenen, dann über die Klewenalp zum Buochserhorn und bergab nach Buochs. Weiter führt der Wanderweg über den Felsenweg am Bürgenstock zurück zum Vierwaldstättersee nach Ennetbürgen und dem See entlang nach Buochs und Beckenried. Weiter nach Emmetten und über den Niederbauen weiter ü nach Seelisberg. Übers Rütli nach Beroldingen und über Bauen zurück ins Isenthal.


Natur / Kultur

Die Leitthemen orientieren sich an Standards des Fördervereins Via Storia, dessen Anliegen Aufwertung und Erhaltung, Erforschung und kulturelle Vermittlung historischer Landschaften und Verkehrswege ist (siehe: Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (BLN) und Bundesinventars der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS).


Wegabschnitte

1) Flüelen – Iselten – Isenthal
2) Isenthal – St. Jakob – Gitschenen
3) Gitschenen – Klewenalp – Beckenried
4) Beckenried – Emmetten – Treib – Rütli – Seelisberg
5) Seelisberg – Bauen – Isenthal

Zusatzschlaufe:
Beckenried – Buochs – Ennetbürgen – Bürgenstock

 

Hier gehts zu den Infos von "Wanderland Schweiz".


Tourismus

Zahlreiche Übernachtungsgelegenheit von der einfachen Berghütte über das erholsame Wellnesshotel, vom Alpbeizli bis zum Gourmetrestaurant, vom kleinen offenen Seilbähnli über das Dampfschiff bis zur Standseilbahn, vom Spazierweg bis zum Klettersteig, vom Schneeschuhtrail bis zur Skitour, die Tourismusregion Klewenalp bietet eine abwechslungsreiche Vielfalt an Ausflugsideen und Ferienmöglichkeiten.


Landwirtschaft

Die Landwirtschaft erbringt vom See bis hoch zu den Alpen wichtige Dienste für die Allgemeinheit. Der Wanderer kann die Arbeit in der Land- und Alpwirtschaft entlang vom Weg entdecken und probieren. Aus der Landwirtschaft sind authentische Handwerke entstanden, welche bis heute gepflegt werden. Die Landwirte sorgen zudem mit zahlreichen Landschaftsqualitätsmassnahmen für den Erhalt der einmaligen Landschaft.


Medien

Hinter dem Projekt stehen die Tourismusverbände der Region Klewenalp.